Landesmeisterschaft 2021 des Sächsischen Schützenbundes e.V. – KK-Disziplinen

### ein kompletter Medaillensatz ###

Am 03.07.2021 wurde nun endlich die Corona-aus(eis)zeit gebrochen und eine kleine Abordnung der Schützengilde folgte dem Ruf zur Landesmeisterschaft nach Chemnitz.

Ausgeschrieben waren die Kleinkaliberdisziplinen.

  • KK 3 x 20 Regel 1.40 SpO des DSB
  • KK 30 Schuss Regel 1.42 SpO des DSB
  • KK 3 x 40 Regel 1.60 SpO des DSB
  • KK Liegendkampf Regel 1.80 SpO des DSB
  • 50m Pistole Regel 2.20 SpO des DSB
  • 25m Pistole Regel 2.40 SpO des DSB
  • 25m Standardpistole Regel 2.60 Spo des DSB.

Unser Verein wurde durch 3 Starter in der Disziplin 25m und Sportpistole 25m sehr erfolgreich vertreten.

In der Klasse Herren I belegte

Jens Riekewald mit insgesamt 545 Ringen den 3. Platz,

in der Klasse Damen I

siegte Jacqueline Görner mit 559 Ringen und

Stephanie Löchel belegte mit 518 Ringen den zweiten Platz.

Die am 03.07.2021 in Chemnitz vorgefundenen Wettkampfbedingungen waren sehr gut und zeugten von einer professionellen Vorbereitung und Durchführung des ganztägigen Wettkampfes – für unsere Schützen waren das 30 Schuss Präzision am Vormittag und die 30 Schuss Schnellfeuer am Nachmittag. Die anderen (siehe oben) Schießdisziplinen liefen parallel bzw. waren Teil des zweiten Tages der Landesmeisterschaft am 04.07.2021.

Schon die Begrüßung war sehr herzlich und nach der Anmeldung zum Wettkampf wusste jeder, was der Tag für ihn oder sie bereit hält.

Die Durchführung der einzelnen Schießdurchgänge erfolgte sehr organisiert und geordnet, nicht die Spur von Hektik oder Unruhe, also hervorragende Vorrausetzungen für den Schützen.

Für das leibliche Wohl und damit die Erhaltung der Wettkampffähigkeit und -moral wurde in vorbildlicher Weise gesorgt. Dank und Anerkennung den fleißigen Helfern an Herd, Pfanne und Ausgabe.

Die Siegerehrung der Ersten und Platzierten wurde in sehr ansprechender Form durchgeführt.

Zu wünschen wäre allerdings, dass die Teilnahme an dieser Zeremonie deutlich verbessert werden muss. Jedem Sportler sollte klar sein, dass die Siegerehrung zum Wettkampf gehört und man sich darauf zeitlich einrichten muss. Es ist ein Ausdruck der sportlichen Fairness und Würdigung der erbrachten Leistungen der Sportler, eine Ehrung der Erstplatzierten und keine Medaillenvergabe.

Wir bedanken uns recht herzlich beim Veranstalter und werden uns auch im nächsten Jahr aktiv an den Landesmeisterschaften beteiligen, mit dem Ziel uns für die Deutschen Meisterschaften 2022 zu qualifizieren.

Tschüss bis zum nächsten Wettkampf

Protokoll 2021-07-05_LM_KK_Chemnitz