27. Messe Jagd & Angeln – 2017 mit großem Areal des SSB

Auch 2017 war der Sächsische Schützenbund wieder mit einem großen Stand auf der Messe Jagd & Angeln vom 6.-8. Oktober vertreten. Die Stände in Halle 1 wurden heuer neu gegliedert – somit war der SSB mit seinen Attraktionen: Luft-/Lichtgewehrschießstand, jagdliches Schießkino und Trappschießen mit dem Bogen diesmal geballt auf einem Areal vereint. Auch dieses Jahr betreute die Schützengilde des PSV den Luftgewehrschießstand mit 8 Bahnen vom Aufbau am Mittwoch bis zum Abbau am Sonntagabend mit zahlreichen Aktiven. Wir nutzten natürlich wieder die Gelegenheit, um unsere Schützengilde, aber auch die weiteren Abteilungen des Polizeisportvereins Leipzig prominent vorzustellen.

Bereits am Mittwoch 9.00 Uhr besorgten wir uns den Transporter, fuhren zur PSV-Geschäftsstelle, nach Thekla, nach Knauthain, um dann pünktlich 14.00 Uhr auf der Messe mit dem Standaufbau zu beginnen. Mit vielen fleißigen Händen unseres Vereins luden wir den LKW des SSB ab und anschließend unseren Transporter aus, so dass wir die Fahrzeuge durch die bereits aufgestellten Stände schnell wieder aus der Halle bringen konnten. Dann hieß es sortieren und organisieren, bis schließlich 17.00 Uhr alles fertig stand und wir uns auf die kommenden 3 Messetage freuen konnten.

Freitag ging es dann pünktlich 9.00 Uhr los und die ersten Gäste ließen auch nicht lange auf sich warten. Am Abend waren wir recht zufrieden und gingen gemeinsam mit dem SSB und einigen Mitgliedern von Thekla zum Ausstellerabend, konnten lecker Abendbrot essen, was Trinken und gemütlich beisammen sein.

Samstag begannen wir wieder 9.00 Uhr mit dem Preis- bzw. Probeschießen für die Messebesucher bis wir für einen durch den SSB organisierten Wettkampf für 2 Stunden unterbrechen mussten. Die Schützen des SSB, welche zum Wettkampf eingeladen wurden, konnten ihre Schießleistung dem Publikum unter Beweis stellen. Der Vorjahressieger, welcher zweimal eine 10,9 beim Preisschießen geschossen hatte, wurde eingeladen und sollte gegen die Sportschützen antreten. Natürlich hatte er es sehr schwer gegen die gestandene Schützen, welche mitunter zwei bis dreimal pro Woche trainieren. Leider konnte er sein Glück vom Vorjahr nicht wiederholen – wir hoffen allerdings die Wettkampfatmosphäre hat ihm trotzdem Spaß gemacht. Während des Wettkampfes mussten wir leider viele Interessenten für das Preisschießen auf nach 15:00 Uhr vertrösten, was aber nicht allen möglich war. Wir hoffen der SSB findet für das nächste Jahr eine Lösung die beide Interessen besser vereint.

Der Sonntag verlief wieder sehr gut. Trotz dass uns 2 Stände, durch defekte Automaten, fehlten, konnten wir die Besucher sehr gut betreuten. Einige unserer Leute sind nicht ein einziges Mal vom Stand runtergekommen, so hoch war der Andrang. Sonntagabend der Abbau lief wieder wie am Schnürchen, alle packten fleißig zu und so fuhren wir dann gegen 19.00 Uhr vom Gelände und verteilten unsere Ausrüstung wieder.

Besonders stark wurde wieder unser Lichtgewehr durch die jüngsten Schützen (< 12 Jahre) angenommen.

Insgesamt verzeichnete die Messe Jagd & Angeln 2017 einen Besucher-Zuwachs von 14% im Vergleich zum Vorjahr, was für das neue Konzept mit erweiterten Produkt-, Mitmach- und Bildungsangeboten als Bestätigung gilt. Wir freuen uns jedenfalls jetzt schon auf die nächste Messe Jagd & Angeln vom 5. bis 7. Oktober 2018!