21. Landesschützentag & 17. Treffen Sächsischer Schützenvereine vom 19.08.-21.08.2022 in Zschopau

Am 20. August 2022 zog es 183 Delegierte nach Zschopau zum 21. Landesschützentag des Sächsischen Schützenbundes. Die Feierstunde begann mit einem Fahneneinmarsch, zu dem 40 Banner und Standarten der Mitgliedsvereinigungen geführt wurden. Allen voran marschierte unser Mitglied Alexander Dietrich, welcher die Standarte des Sächsischen Schützenbundes tragen durfte.

Danach wurden Grußworte vom Oberbürgermeister der Stadt Zschopau Arne Sigmund und vom Vizepräsidenten des DSB Gerd Hamm gehalten. Gerd Hamm übergab im Anschluss an seine Worte dem SSB feierlich ein Walther Luftgewehr und Munition der Firma RUAG zur Unterstützung der Jugendgewinnung, welche in den letzten beiden Corona-Jahren maßgeblich gelitten hat. Der ehemalige Präsident des SSB, Frank Kupfer, wurde für seine unermüdliche Arbeit zum Ehrenpräsident des SSB ernannt.

Im Anschluss fand die Delegiertenversammlung mit den Berichten und Aussprachen statt. Natürlich fand auch die Wahl des neuen Präsidiums statt. Roland Ermer wurde mit großer Mehrheit zum neuen Präsidenten des Sächsischen Schützenbundes gewählt. Als Vizepräsidenten für die kommenden vier Jahre wurden mit ebenfalls überwältigender Mehrheit Diana Dietrich, Angela Sättler, Matthias Heyne und Martin Kühn gewählt.

Zum ersten Mal in der Geschichte des Sächsischen Schützenbundes fand der Landesschützentag gemeinsam mit dem Treffen Sächsischer Schützenvereine an einem Tag statt. Gestartet wurde der Tag der Sächsischen Schützenvereine im Anschluss an den Landesschützentag mit dem Festumzug durch die Stadt Zschopau. Mit ca. 500 Teilnehmern aus über 50 Vereinen marschierten nicht nur die Schützen, sondern auch andere Vereine und Kindereinrichtungen durch die Motorradstadt. Begleitet wurde der Umzug durch Musik, Böller- und Salutschüsse. Der Umzug führte uns bis zum Schlossplatz, wo noch ein kleiner Schützenappell abgehalten wurde.

Nach diesem wurden den Vereinen die Fahnennägel verliehen und anschließend wurden bei dem ein oder anderen Freibier ordentlich gefeiert und es wurden noch viele interessante Gespräche geführt.Das Zusammenlegen des Landesschützentages und Tag der Sächsischen Schützenvereine wurde von vielen Teilnehmern sehr positiv aufgenommen.